Über den Nexus Player kann auf den Play Store zugegriffen werden. {{{link-416-Auch Fernseher mit Android TV haben auf diese Weise Zugang zu den Apps.}} Allerdings war die Auswahl bislang mehr als begrenzt. Die Play-Store App wurde jedoch kürzlich aktualisiert. Dieses Update hat eine Vielzahl von neuen Minianwendungen freigeschaltet.

Insgesamt sind es über 600 Apps die neu hinzugekommen sind. Allerdings handelt es sich nicht um Neuentwicklungen. Es sind Anwendungen, die bereits vorhanden waren auf die Steuerung mit Fernbedienung angepasst worden.

 

Google präsentiert App Kollektionen

Bei mehr als 600 Apps ist es nicht verwunderlich, dass Nutzer auch mal die Übersicht verlieren. Daher werden die Anwendungen von Google kategorisiert. Darunter befinden sich aussagekräftige Sektionen, wie Filme, Musik, Spiele oder Sport. Insgesamt sind über 20 Kollektionen zur Einteilung geschaffen worden.

Das Ziel hinter dem Update ist klar. Denn bislang nutzen nur sehr wenige Personen Android TV . Der Nutzerkreis soll erweitert werden. Apps haben sich als wichtiger Bestandteil im digitalen Leben erwiesen. Diese im Großformat auf den Fernseher zu bringen, soll als Feature verkauft werden.

 

Wie kann Android TV genutzt werden?

Die Möglichkeiten sind noch beschränkt. Bislang kann das Programm durch die Anschaffung eines Nexus Players von jedem TV-Gerät aus genutzt werden. Weiterhin ist Android TV in einigen Modellen der Marke Sony von Haus aus verbaut. Die Verbreitung des Betriebssystems lässt dementsprechend noch zu wünschen übrig.

Der Play-Store wurde jetzt auf die Version 5.5.15 upgedatet. Neben der Erweiterung der Apps, wurde auch für eine bessere Übersichtlichkeit gesorgt.