Perform Group – noch nie gehört? Aber die Internetplattform Spox.com ist vielen Sportbegeisterten bekannt. Bei der Rechtevergabe zur Bundesliga hat diese Gruppe, welche aus Britannien stammt, seinen Hauptsitz in München hat, die Rechte für die Zusammenfassung der Bundesliga als Streaming-Übertragung gesichert.

Zusammen mit anderen Sportereignissen aus der ganzen Welt wird jetzt ein Paket geschnürt, welches bereits in diesem Sommer auf den Markt gebracht wird. Allerdings kann der Fußball-Part aus Deutschland erst im kommenden Jahr hinzugefügt werden.

 

Was hat Dazn ab diesem Sommer zu bieten?

Zunächst ist zu erwähnen, dass das Sportangebot Live und On Demand (also auf Abruf) zur Verfügung stehen soll. Die Perform Group möchte hier Fußball aus ganz Europa zeigen. Dieses Angebot wird durch US-Sport ergänzt. Damit wird der offene Konkurrenzkampf mit Sport1 oder Sky angestrebt.

Dazn ist zudem nicht nur auf Deutschland beschränkt. Auch bei unseren Nachbarn in Österreich und in der Schweiz ist der Streaming-Dienst zu empfangen. Zudem ist eine Übertragung nach Japan geplant. Die Übertragung ist natürlich auf Smart-TVs ausgelegt, soll aber auch auf Konsolen und mobilen Geräten abzurufen sein.

Der Service wird in Dolby Digital Plus 5.1 angeboten und in HD-Qualität ausgestrahlt. Einige Events werden sogar auf Ultra HD geboten. Der Slogan zum Angebot lautet „All Sports, one platform“. Aber welche sportlichen Programmpunkte werden jetzt feilgeboten?

Ab diesem Sommer bei Dazn:

  • Live Spiele der La Liga in Spanien
  • Live Spiele der Premier League aus England
  • Live Spiele der Serie A aus Italien
  • Live Spiele der Ligue 1 aus Frankreich
  • US-Sport: NBA
  • US-Sport: NHL
  • Eishockey
  • Handball
  • Tennis Darts
  • Weiteres

 

Dazn erweitert sein Programm ab der Saison 2017/18

Mit dem von der DFL erworbenen Rechten darf Dazn ab der Spielzeit 17/18 die Highlights der Bundesliga zeigen. Damit wird das Paket für deutsche Zuschauer nochmals interessanter. Eingeschlossen ist bei diesem Deal nicht nur die 1. Bundesliga mit Bayern München, Borussia Dortmund und Co, sondern auch die 2. Bundesliga.

Wenngleich noch keine Preise kommuniziert wurden, so soll das Paket nicht überteuert ausfallen und ohne lange Vertragslaufzeiten auskommen.