Wie lange sitzen Deutsche vor dem Fernseher? Welche Altersgruppe schaut am längsten fern? Wie viel Geld wird für den TV ausgegeben? Welche Sender erreichen die höchsten Einschaltquoten? Und welche Formate sind bei den Zuschauern am beliebtesten? Diese und weitere Fragen werden nachfolgend beantwortet.

Die Daten stammen von Statista und Check24. Statistiken helfen auch den Sendern das Verhalten ihrer Zuschauer zu verstehen. Daraus resultierend werden Programmformate geschaffen.

 

Statistiken in Bezug auf Fernsehen

Vielleicht erkennt sich der eine oder andere in den nachfolgenden Statistiken wieder. Sicherlich gibt es auch einige Aspekte, die zum Nachdenken führen oder Erstaunen hervorrufen.

Täglicher Fernsehkonsum nach Alter

Zuschauer ab drei Jahren bis 69 Jahre schauen täglich 188 Minuten in die Röhre. Zwischen drei und 13 Jahren ist die Beschallung mit 59 Minuten täglich am geringsten. Es folgt ein treppenartiger Anstieg. Zwischen 14 und 29 Jahren erhöht sich die Minutenzahl auf 113, gefolgt von 128 Minuten bei den 14 bis 39-jährigen. Wird auf 14 bis 49 Jahre erweitert, erhöht sich die Betrachtungsdauer erneut auf 150 Minuten. 170 und 187 Minuten stehen bei den Altersgruppen 14 bis 59 und 14 bis 69 Jahren zu Buche.

 

Welche Sender werden am häufigsten geschaut?

Diese Betrachtung umfasst die Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahre. RTL ist mit 12,7 Prozent an der Spitze. Es folgen ProSieben mit 10,8 Prozent und Sat. 1 mit 9,3 Prozent. Das Erste mit 7,2 Prozent und Vox mit 6,5 Prozent kommen im Anschluss. Abschließend sollen das ZDF mit 6,1 Prozent, Kabel Eins mit 5,8 Prozent und RTL II mit 5,8 Prozent genannt werden.

 

Welche Formate erzielen das größte Interesse bei den Zuschauern?

Erneut wurde die Altersgruppe ab 14 Jahren erfasst. Die Nachrichten liegen mit 46,6 Prozent an der Spitze. Es folgen Sendungen mit Informationen und unterhaltenden, regionalen Beiträgen mit 28,3 Prozent. 28,1 Prozent erreichen Krimiserien und Kriminalfälle. Mit 27 Prozent sind Sportübertragungen sehr beliebt. Sendungen über andere Länder und Reisen kommen bei 23 Prozent der Betrachter an. Die 20 Prozent Marke wird mit Quizsendungen abgeschlossen.

 

Nutzen Käufer das neue Smart TV?

Neue Fernseher sind internetfähig. Aber von den 42 Prozent der Haushalte, wo ein Smart TV steht, nutzen nur 70 Prozent den Internetzugang. Die übrigen zeigen bislang kein Interesse Filme und Serien zu streamen.

 

Kaufen Männer teurere Fernseher?

Ja, laut einer aktuellen Erhebung von Check24 geben Männer durchschnittlich 125 Euro mehr beim Kauf eines neuen TVs aus, als die weibliche Kundschaft.