Unter dem Namen „Bild7“ arbeitet der deutsche Traditionshersteller von Fernsehgeräten Loewe an einem neuen Gerät. Kürzlich wurden die Präsentationsseiten aktualisiert. Gleichwohl bringt ein Facebook-Posting weitere Einblicke.

Ein „Neues Kapitel TV-Geschichte“ heißt es bei Loewe in Bezug auf den Fernseher, welcher derzeit noch als „Bild7“ beworben wird. Als Erscheinungstermin wird spätestens die Internationale Funkausstellung 2016 angepeilt. Der September dieses Jahres wurde ins Auge gefasst. Spekulationen besagen, dass es sich um einen OLED-TV mit Ultra HD handeln könnte.

 

Ein „Neues Kapitel TV-Geschichte“: Greift Loewe zu hoch?

Den Anschluss beim Flachbild verpasst, war Loewe lange Zeit von der TV-Bildfläche verschwunden. Langsam bekommen sie Anschluss, können aber mit den großen Spielern längst nicht mithalten. Dennoch wird der neue Fernseher ehrgeizig angepriesen. „Bild7“ hat hierbei bereits eine eigene Seite auf dem Loewe-Portal erhalten.

Die wechselnden Farben von „Vision Red“, über „Vision Blue“ und „Vision Green“, bis hin zu „Vision Yellow“ könnte eine Anspielung auf die Quantum Dots Technik, aber auch nur auf den erweiterten Farbraum eines OLED UHD-TVs hindeuten.

Ob die Werbung zu hoch gegriffen ist, bleibt zunächst unklar. Denn nähere Informationen werden noch erwartet.

 

Facebook-Marketing: „Bild7“ im Sozialen Netzwerk

Aufgeklärt wird ein wenig innerhalb eines Facebook-Postings. Dort ist von der „VantaVision“ Technik die Rede. Vantablack ist ein Material für Kohlenstoffnanoröhren, welches für seine Erhöhte Licht-Absorption bekannt ist. Über 99,9 Prozent der einfallenden Helligkeit würden geschluckt. Sind gute Schwarzwerte und ein verringerter Spiegeleffekt die Folge?

Ein Bild des Fernsehers legt nochmals den Schluss nahe, es könne sich um einen OLED handeln. Denn der schmale Rahmen legt dies nahe. Eine andere Theorie besagt, es könnte sich um einen LED-TV handeln, welcher mit Local Dimming Technologie daherkommt.

Um Kunden zu gewinnen, wäre HDR ein Muss. Hierzu gibt es bislang noch keine Informationen. Auch eine Schnittstelle zum beliebten Streaming-Dienst Netflix würden viele Loewe-Fans begrüßen. Bis September werden voraussichtlich weitere Informationen ausgeben. Ansonsten folgt die Überraschung vielleicht direkt auf der IFA 2016.