Technische Geräte werden zumeist so konzipiert, dass immer mehr Funktionen hinzukommen. Das Telefon ist ein gutes Beispiel, welches in Fax-Kombination, schnurlos und inzwischen als Smartphone mit zahlreichen Features ausgestattet ist. Nachrichten schreiben, im Internet surfen, Miniprogramme nutzen, ein Terminplaner und Fotoapparat in einem Gerät ist hier verfügbar.

Auch der Fernseher hat über die Jahre gewonnen. Samsung möchte die Smart-TVs des kommenden Jahres mit einem Home-Hub ausstatten. Ziel dieser Funktion ist, dass weitere Elektronikgeräte direkt über die Fernsteuerung des TVs bedient werden können.

 

So sieht das Smart-Home mit dem Samsung Fernseher aus

Ab 2016 verfügen die neuen Smart-TVs von Samsung von Haus aus über einen Home-Hub. Die Südkoreaner haben dies in einer Bekanntmachung angekündigt. Die Smartthings-Komponenten von Samsung sind mit dem Hub kompatibel. Ein USB-Adapter erweitert die Funktionen noch.

Grundsätzlich kann für die Steuerung auf einen externen Hub verzichtet werden. Unterstützt werden die Protokolle Z-Wave und Zigbee. Mit dieser Ausstattung können zahlreiche Produkte vom Samsung TV aus gesteuert werden. Über eine Minianwendung erfolgt die Bedienung. Automatismen erlauben auf diesem Weg das An- und Ausschalten von Lampen, der Stereo-Anlage oder der Überwachungskamera.

Die Kamera kann beispielsweise angesteuert werden, sofern etwas den Bewegungssensor überquert. Eine exakte Vorstellung der Komponenten erfolgt auf der CES in Las Vegas. Diese Technikmesse findet vom 06. bis 09. Januar 2016 statt. Samsung hat jedoch bereits auf der IFA anklingen lassen, wozu das Smart Home zukünftig fähig sein wird.

Unter anderem wurde ein Sensor vorgeführt, der für eine automatische Ausschaltung des TVs sorgt, sollte der Zuschauer eingeschlafen sein. Über Samsung Fernseher bleibt ihr hier natürlich auf dem Laufenden.