Die ersten Ultra HD Blu-ray stehen in den Startlöchern. Ab März werden diese im Handel erwartet. Natürlich werden entsprechende Abspielgeräte benötigt. Einer der ersten Anbieter wird Samsung sein.

Es ist jedoch anzunehmen, dass alle großen Hersteller nachziehen werden. Das neue Medium wird sich im Jahr 2016 in den Haushalten etablieren. Wer das Maximum von Leistung aus den Scheiben herausholen möchte, der benötigt ein kompatibles Abspielgerät. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die ersten Ultra HD Blu-ray im März erscheinen werden.

 

Was hat der Samsung Ultra HD-Blu-ray-Player UBD-K8500 zu bieten?

Das Design orientiert sich an zahlreichen Fernsehern der Südkoreaner. Die Front ist hierbei leicht gebogen. Die Bildwiedergabe erfolgt in einer Auflösung von bis zu 2.160 Pixeln. High Dynamic Range (HDR) wird ebenfalls unterstützt. 3D ist kein gewünschtes Feature bei den neuen Discs. Abgespielt werden neben UHD Blu-ray, auch normale Blu-ray, DVDs und CDs. Auch 3D-Blu-ray werden angenommen, aber nur in einer Auflösung von 1.080 Pixeln abgespielt.

Ausgestattet mit zwei HDMI-Eingängen und einem optischen Ausgang, wird auf analoge Verbindungen komplett verzichtet. USB 3.0 ist an Bord. Hiermit können sogar Videodaten in 4.096 x 2.160 Pixeln (4K) abgespielt werden. Die Standards HEVC/H.265 und H.264 sind integriert. Container für MKV, MP4 und TS sind notwendig, um HEVC-Videos abzuspielen.

Ein WLAN- und Netzwerkanschluss ist verfügbar. Via Smart Hub werden Streaming-Dienste unterstützt und Apps verfügbar gemacht. Netflix, Amazon Instant Video und YouTube wird daher verfügbar sein. In den USA, wo das Release als erstes durchgeführt wird, kommt noch MGO hinzu. Hierbei handelt es sich um die Plattform von Fox.

Eine Veröffentlichung des UBD-K8500 ist ab März vorgesehen. Es soll jedoch durchgesickert sein, dass die Verfügbarkeit bereits ab dem 22. Februar gewährleistet wird. Der Preis beläuft sich auf 499,99 US-Dollar. Derzeit wird jedoch mit einem Rabatt von 100 US-Dollar geworben.

 

Philips startet mit Blu-ray Player in den USA

Philips bringt mit dem BDP7501 ebenfalls ein Abspielgerät auf den Markt. Da der Vertrieb via Funai in den USA erfolgt und nicht via TP Vision, wird dieses Produkt aller Voraussicht nach nicht in Deutschland erscheinen. Details über den Player sind nicht bekannt. Um die 4K Blu-ray abspielen zu können, müssen jedoch gewisse Standards erfüllt werden.