Hat Sony für 2016 noch ein unangekündigtes Ass im Ärmel? Die Anzeichen verdichten sich, dass mit dem ZD9 TV ein Fernseher auf den Markt kommen wird, welcher über die brandneue Backlight Master Drive Technik verfügen wird. Die Bildqualität wäre enorm hoch. Natürlich handelt es sich um ein 4K Modell.

Aber wie kommt es zu diesem Gerücht? Auf der Consumer Electronics Show 2016 in Las Vegas wurde das Ultra HD Portfolio von Sony vorgestellt. Es waren der XD85 und SD85, sowie der XD93 und XD94 vertreten. Diese Fernseher werden aller Voraussicht nach im April erscheinen. Aber auf eben jeder CES gab es einen Prototyp, welcher sich schlussendlich als ZD9 erweisen könnte.

 

Was es bereits über den ZD9 von Sony zu wissen gibt

Zuverlässige Informationen bezüglich des Modells waren kaum zu finden. Im Presse-Handout zur Consumer Electronics Show ist der ZD9 TV aber aufgeführt. Bilder waren nicht hinterlegt, aber Features zur Veröffentlichung.

Auf dem amerikanischen Markt wird das Modell unter der Bezeichnung KD65ZD9BU geführt werden. Es erscheint ausschließlich in 65 Zoll und unterstützt High Dynamic Range. Auch das Triluminous-Display wird unterstützt.

Die Besonderheit, das Backlight Master Drive und X-tended Dynamic Range Pro, wird wohl mit Full Array Backlight ausgestattet. Eine Bildwiederholungsrate von 1.200 Hz, Motionflow XR genannt, wird erwähnt. Die Unterstützung für 3D-Filme, welche von vielen Herstellern eingestellt wird, soll ebenfalls zum Angebot gehören. Weiterhin läuft das System auf Android TV. Eine Weiterentwicklung des X1-Prozessors (Extreme) schließt die Auflistung der Eigenschaften.

Die Preisgestaltung ist bislang spekulativ. Es wird jedoch von Kosten in Höhe von knapp 6.500 Euro ausgegangen. Ob Sony den High-End TV so schnell wie möglich veröffentlicht oder auf der Internationalen Funkausstellung (IFA 2016) präsentieren möchte, bleibt abzuwarten.